www.fal-music.net

  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/fearandloathing

Gratis bloggen bei
myblog.de





The importance of being idle

25.Mai 2007 "Haus der Begegnung" Nauen

Es ist Freitag und das Wetter ist an diesem Tag genauso wie die FAL-Gemütslage: durchwachsen. Nachdem im Vorfeld  der Supportact "EMIRA" kurzfristig aus terminlichen Gründen absagen musste waren wir bestrebt jemand anderes zu engagieren, was letztlich ohne Erfolg blieb. 

19 Uhr: Dank der Mithilfe der fleißigen und kräftigen Hände des Jugendklub gelang es uns noch bevor das Unwetter so richtig loslegte das Equipment halbwegs trocken in das Gebäude in der Ketziner Str.1 zu bringen. Während es drausen aus Eimern regnete waren wir damit beschäftigt mit der Akkustik des Raumes zu kämpfen, was sich als schwierger erwies als wir zunächst dachten. Im Endeffekt war das Produkt doch halbwegs zufriedenstellend.

22:30 Uhr: Nachdem es knapp 80min Indie-Musik aus der Konserve gibt fallen die ersten LIVE-Töne. Der Startschuss fällt mit "Back in the City" - natürlich nicht in Funkstadtversion! Nur eine handvoll Leute haben sich ins "Haus der Begegnung" verirrt. Trotz des gringen Zulaufs ist die Stimmung der Band als auch die, der abgezählt 11 tanzenden Jungs und Mädels gut. Im Laufe des Gigs entwickelt sich ein ständiger Dialog zwischen den beiden Fraktionen. Es werden abgedroschene Frasen, sinnlose Kommentare und Lebensweisheiten ausgetauscht.

Ach ja, Musik  wurde an diesem Abend auch gemacht. Das Set, bestehend aus altbewertem und fast neuem Material, ist wie immer mehr als solide. 

Kuriosität des Abend: Nachdem der letzte "Morning pint"-Akkord fällt gesellen sich drei in grün gekleidete Männer mit  Hut der geselligen  Runde um uns darauf hinzuweisen, "dass wir die ganze Stadt beschallen". Meine Frage, "ob wir lauter als die MUSICARENA wären" verneint der Beamte hastig und zwingt uns'n bisschen leiser zu machen. Wir verabschieden die Herren artig mit dem Libertines-Cover "Time for heroes".  

Zum letzten Song des regulären Set "Night has no End" kommt das Publikum nochmal richtig auf den Geschmack und lässt mit einstudiertem Tanz nicht locker, so dass wir als Dankeschön es mit "Day Tripper" und "Hate to say I told you so" nochmal so laut werden lassen, dass es fast die Kollegen  noch einmal antanzen lässt!

Nach gespielten 14 Songs neigt sich der Abend schließlich seinem Ende. Danach gibt es zum Ausklang noch ein bisschen Smaltalk vor dem Haus und viele gut gelaunte nette Gesichter.

Setlist:

  • Back in the City
  • So much left to leave
  • Listen to my heart
  • Fuck the feelings
  • You always said No
  • Fool
  • This lie
  • We don't care
  • Morning pint
  • Time for heroes
  • Isle of you
  • This night has no End
  • Day Tripper
  • Hate to say I told you so
28.5.07 19:56
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung